Waldsaatgans - die seltene Saatgans

Die Waldsaatgans ist wesentlich seltener anzutreffen als die Tundrasaatgans. Sie unterscheidet sich von der letzteren durch den längeren Schnabel und dem höheren Orangeanteil im Schnabel und dem längeren Hals.

Im oberen Foto ist der zentrale Vogel mit den wenigen weißen Federchen an der Schnabelbasis der Art zuzuordnen.

Diese Vögel hier sind sicher Jagdopfer. Sie waren noch am 30.04.2011 bei Kietz-Küstrin und zeigten sich wenig scheu. Wahrscheinlich waren sie schon zu schwach um abzufliegen. Bei genauem Hinschauen wird man den einen Vogel schon als "abgekommen" erkennen.

Leider sind diese Jagdopfer alljährlich im Oderbruch zu finden. Wird hier doch die Gänsejagd sehr gern und häufig ausgeübt.